Rom wird zum Barock

Im Herzen Roms, in der schönen Biblioteca Angelica, können Sie zwei herrliche und eindrucksvolle Kammerkonzerte besuchen, die ausnahmsweise mit Kopien von Originalinstrumenten aufgeführt werden. Die ausgewählten Stücke stammen aus den brillanten Köpfen von Komponisten wie Vivaldi, Händel und Bach, die mit ihren Werken, ihrem Stil und ihren Studenten die Geschichte der europäischen Musik für immer geprägt haben.


Eine Reise durch ihre heiligen Kompositionen, tief inspiriert und meisterhaft konzipiert und geschaffen, gespielt von Flöte, Cembalo und Sopran.

Programm und Besetzung

Donnerstag 19. September 2019


Duo-Flöten-Cembalo:

"Pracht des Barock".

Musik von Vivaldi/Chedeville, Händel, Paradisi, Gluck und Telemann

Händel: Sonate in F-Dur für Flöte und Continuo

D. Paradiese: Berührt für Solo-Cembalo

G. Ph. Telemann: Fantasie für Soloflöte

W. Gluck: Tanz der seligen Geister von "Orpheus und Eurydike".

G. Fr. Händel: Passacaglia in g-Moll für Solo-Cembalo

A. Vivaldi /Chedeville : Sonate aus der Sammlung "Il Pastor fido"-


Freitag 9. Oktober 2019


Trio Sopran - Flöte - Cembalo

"Motetten und heilige Lüfte des europäischen Barock".

Musik von Vivaldi, Marcello, Bach, Händel und Buxtehude

D. Buxtehude: " Singet dem Herrn" Motette

A. Vivaldi: Arie "Domine Deus" von "Gloria".

J.S. Bach: "Aria" aus der dritten Suite, "Gesù Gioia" aus der Kantate BWV 147

A. Marcello: Konzert für Oboe und Streicher (Transkription für Flöte und Cembalo)

G.Fr. Händel: drei deutsche Arien, Aria "Let me cry" aus der Oper "Rinaldo".

Tickets kaufen
September 2019 Next
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Angelika-Bibliothek

Ähnliche Veranstaltungen